Seth Messenger .de
Fantasie während der Ladung...

Ein paar kurze Geschichten, um durch http://www.sethmessenger.fr
#Science-Fiction #Fantastische #Antizipation.
Aber nicht nur..
©2021 – Alle Rechte vorbehalten, Philippe Jouy a.k.a Seth Messenger.
Inhaltsverzeichnis
Kurze Geschichten
Science-Fiction
Geschätzte Lesezeit:

Seth Messenger : Es wird in Ihrer Nähe passieren.

(Automatische Übersetzung)
Ändern
Es wird in Ihrer Nähe passieren.
(Von Seth Messenger)
An diesem Tag drehte sich die Erde friedlich auf ihrer Achse, wie üblich.
An der Stelle, wo die Sonnenstrahlen sie direkt schlugen, war es Mittag. Da saß ich vor einem Café auf einer Terrasse in Paris. Die Korbfleder auf dem Stuhl jähzten meinen Hintern und die Hitze hatte mein Hemd durchnässt. Es war ein Samstag, mitten im August. Es war auch die Zeit, die sie wählten, um anzukommen. Millionen von kleinen Granitpyramiden, die vom weiten Himmel abstiegen und die gesamte Erdoberfläche perfekt durchkämmen. Es gab keine wirkliche Panik auf der Welt. Im Nachhinein glaube ich, dass niemand wirklich realisiert hat, was vor sich ging. Hier und da, auf dem Planeten, setzten sich die kleinen außerirdischen Schiffe sanft auf, ohne Lärm oder Staub.
Wir wussten sehr schnell, dass sie in Frieden gekommen waren.
Aber wir haben es erst viel später rechnet.
 
Natürlich konnte keine Regierung die Sache verbergen.
In der darauffolgenden halben Stunde die Fernsehsender, Radiosender aus aller Welt und sogar das Internet live auf das Event. Auf dem kleinen Bildschirm boten uns Schockreporter die Live-Übertragung des Jahrhunderts an, indem sie die Eröffnung der ersten Pyramide filmten, nicht höher als ein LKW-Rad, perfekt synchronisiert mit all seinen Gleichen von der Oberfläche des Planeten. Innerhalb weniger Sekunden erschrocken sich die Welt vor einer zerstörerischen Waffe, vielleicht tödlichen Gasen oder dem verheerenden Atem einer Atomexplosion. Die Atemzüge versperrten sich, die Gesichtszüge erstarrten für einen Moment und die Augen waren überrascht.
Die vier Seiten der Pyramide hatten sich auf dem Boden ausgebreitet und bildeten mit der Unterseite einen Aluminiumstern. Und in der Mitte dieses Sterns stand eine kleine, seidige Haarkugel in sich zusammengeknirscht. Die Augen der Welt waren auf sie und ihre Schwestern gerichtet, die ebenfalls auf der ganzen Welt geschlüpft waren. Und dann, plötzlich, bewegte sich der kleine, seidige Haarball, der so unglaublich schwarz ist. Einen Moment lang schien sie die Luft zu rieb, und zerrte. Dann, als sie auf dem Boden schwebte, rann sie mit Blitzgeschwindigkeit zu einer Ansammlung von Passanten, die aus dem Sichtfeld der Kamera herauskam.
Als das seltsame Wesen wieder im Bild war, fand die Welt sie auf dem Pullover eines alten Mannes mit ausgestorbenem Blick wieder. Die Leute wichen ängstlich vom Menschen ab und erweiterten das Kamerafeld. Der alte Mann starrte mit seinem Blick erloschen das seltsame Käfer, die Arme wacker. Endlich gab es einen Funken in seinen Augen. Er nahm mechanisch die kleine Fellkugel in die Handfläche seiner rechten Hand und drückte sie gegen sein Herz. Da der Blick immer fehlte, er an, sie zu streicheln.
Und das war der Anfang vom Ende.
Denn im Kontakt mit den Liebkosungen begann die Kreatur zu wachsen. Nach wenigen Minuten zersägte sie sich in zwei Haarbälle. Die neue Ankunft ließ sich von dem alten Mann auf einen anderen Schaulustigen stürzen. Scotch, der Blick geht aus. Die Automaten- Hände, die streicheln.
So begann die Invasion.
Etwas bei den Zorcs - so nannte man sie - regte an, sie zu streicheln. Instinktiv liebte der Mensch das Tier und vergaß die Außenwelt. Streicheln wurde seine einzige Sorge, solange ein Zorc kontakt mit ihm hatte. Und er fand heraus, dass der Zorc ein sehr liebevolles Tier war. Sehr liebenswert auch. Sobald ein Zorc sich für einen Wirt entschieden hatte, war es für immer. Natürlich die des Wirts, der, als er nicht aß und nicht schlief, nicht mehr vor Erschöpfung starb und den zärtlichen Begleiter bis zum letzten Atemzug verwöhnt hatte. Statistiker gingen davon aus, dass ein adoptiertes Zorc im Durchschnitt zweitausend Nachkommen gebären würde, bevor ihr Wirt starb.
Unnötig zu sagen, dass alles sehr schnell geht.
Innerhalb weniger Tage gab es wenigstens pro Einwohner ein Zorc von der schönen Blauen. Dann war es viel mehr. Man sah, wie sie Horden von Hunderten von Individuen bildeten, die auf der Suche nach noch unverheirateten Menschen auf der Suche waren, wenn ich so sagen darf. Das wurde sehr schnell so selten wie ein Hauch sauberer Luft in der Pariser Hauptstadt.
Anfangs versuchten wir, die Zorcs zu töten, sie zu zerquetschen, sie zu bitten, sogar zurückzukehren. Andere, unternehmungslustiger, schossen auf die Wirte, um sie vom Streicheln der Zorcs abzuhalten. Vergeblich erbten sie dann die Verwaisten. Es war von Anfang an aussichtslos, und doch.
Die Wissenschaftler gaben nicht auf. Unermüdlich suchten sie nach einem Weg, die Invasion zu stoppen, dieses Massaker durch Zärtlichkeit. Dieser Krebs, der die Menschheit an zu viel Liebe sterben ließ, die kleinen Haarbällen aus einer anderen Welt geschenkt wurde. Sie suchten nach einem Virus, einem Ton, einer Waffe, Tag und Nacht. Ihre Fortschritte, die vom immer schnelleren Massensterben der Menschheit angetrieben werden.
Sie suchten, ja.
Immer und immer wieder, beseelt von einem wilden Überlebensinstinkt. Und dann verliebte sich der letzte von ihnen in ein Zorc. Dann schloss er sich zu Hause ein und streichelte ihn, immer und immer wieder, wie es alle Wirte vor ihm getan hatten, bis er an Erschöpfung starb.
 
Was mich betrifft, ich saß gemütlich auf meiner Lieblings-Kaffee-Terrasse.
Von Zeit zu Zeit streichelte ich den Zorc, der mich adoptiert hatte. Aber den Großteil meiner Zeit habe ich damit zu tun, die rachkranken Leichen zu beobachten, die jetzt die Straßen übersät haben. Hier und da gab es noch lebende Gäste, die ihre letzten Kräfte nutzten, um ihrem Zorc aus Liebe ein oder zwei weitere Nachkommen anzubieten.
Bald wäre kein Wirt mehr auf dem Planeten. Es war eine Frage von Tagen, wenn nicht stundenlang. Und dann würden auch die Zorcs verschwinden. Denn zorcs können nicht lange ohne Liebe überleben.
Dann kann ich aufhören zu warten und den Stuhl verlassen, der mir am Hintern juckt, dieses Hemd, das mir wegen der Hitze an der Haut klebt. Und dann, während ich dort bin, werde ich auch meine Verkleidung als Mensch verlassen. Ich werde meine Flügel ausbreiten und meine Unterkiefer spielen lassen, die durch eine Maske gepresst werden. Zuerst werde ich meinen Zorc genießen. Zum Vergnügen, es ist köstlich, das rohe Zorc.
Und dann werden ich und meine Mitmenschen eure Welt erben.
Dieser wunderschöne Planet, den Sie uns hinterlassen haben, ohne es zu wissen...
.. Aber mit so viel Zärtlichkeit.
 
JouyPhilippe Philippea.k.aSethMessenger,abgeschlossenderFreitag9Juli1999. 
 
 
De inhoud van deze pagina is voor het laatst bijgewerkt op Dienstag 11 Mai 2021.
Het was toen 19:09:47 (Parijse tijd, Frankrijk, planeet Aarde - bekend heelal).
mandarin : 你的预感 | französisch : Mon Ange | englisch : My angel | mandarin : 拉兰德 | spanisch : Una corazonada de ti | deutsch : Neuigkeiten hinter der Scheibe. | englisch : To the wrath of the righteous | französisch : Une intuition de toi | französisch : Qui est Seth Messenger ? | mandarin : 正义的愤怒 | englisch : You would like to read more? | französisch : Mon nom est Pierre | französisch : Patience | englisch : A hunch of you | englisch : The Wait | deutsch : Wer ist Seth Messenger? | deutsch : Mein Engel | englisch : New beginning | deutsch : Die Lande | spanisch : Mi nombre es Peter | deutsch : Auf die Wut des Gerechten | spanisch : La Lande | französisch : Aux colères du juste | spanisch : ¿Quién es Seth Messenger? | englisch : My name is Pierre | mandarin : 来自玻璃后面的消息 | spanisch : Va a pasar cerca de ti. | französisch : Ca arrivera près de chez vous | spanisch : Nuevo comienzo | deutsch : Neuer Anfang | englisch : Who is Seth Messenger? | mandarin : 耐心 | englisch : The Moor | deutsch : Geduld | spanisch : Paciencia | englisch : It's going to happen near you | mandarin : 我的天使 | französisch : La Lande | spanisch : A la ira de los justos | mandarin : 我叫彼得 | spanisch : Noticias desde detrás del cristal | englisch : News from behind the glass | mandarin : 你想多读些吗? | deutsch : Mein Name ist Pierre. | deutsch : Möchten Sie mehr lesen? | französisch : Nouveau départ | spanisch : Mi ángel | französisch : Vous aimeriez en lire d'avantage ? | deutsch : Es wird in Ihrer Nähe passieren. | mandarin : 赛斯信使是谁? | französisch : Des nouvelles de derrière la vitre | spanisch : ¿Le gustaría leer más? | deutsch : Eine Ahnung von dir | mandarin : 它会发生在你附近。 | mandarin : 新开始 |
Sie sind offline.
Melden Sie sich an. um auf alle Inhalte und Dienste zuzugreifen, die von dieser Website angeboten werden.
Ca arrivera près de chez vous
(0% lus)
aa AA {}
Wer ist Seth Messenger?
Langue (français)
Seth Messenger .de
" Sei die Veränderung, die du in dieser Welt sehen möchtest." (Ghandi)
Kurze Geschichten
Zitate
Emissionen
Melden Sie sich an. auf alle Inhalte kostenlos zugreifen zu können. Noch nicht angemeldet, zögern Sie nicht, es ist kostenlos. Inschrift.
Sie sind auf dieser Website eingeloggt und haben somit freien Zugang zu allen Inhalten und Funktionen. Vielen Dank für Ihr Vertrauen und gute Lektüre!
Abmelden.


Inhaltsverzeichnis
Texte Texte Quote Code Image
Inscrivez-vous en quelques secondes, c'est gratuit !
Votre prénom :
Votre nom :
Votre mail :
Inscription
Chargement en cours..
sethmessenger.fr
Version Française English Version
Traduction Header
..
Adm
Trad Inactive
HideW